Lesung und Ausstellung

13.10.2013 — 18.10.2013

Volker Reiche

Volker Reiche und Andreas Platthaus (Hrsg.) lesen aus Reiches autobiografischer Graphic Novel „Kiesgrubennacht“ (Suhrkamp). Gezeigt werden Originale des Buches sowie Gemälde und Papierarbeiten Reiches, die Eingang in die Graphic Novel gefunden haben.

 

2002-2010 zeichnete Reiche mit »Strizz« für die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« den erfolgreichsten deutschen Zeitungscomic mit folgenden Auszeichnungen: Max-und-Moritz-Preis der Stadt Erlangen, Olaf-Gulbransson-Preis, Swift-Preis der Stiftung Marktwirtschaft. 2006 Auszeichnung als »Bester deutscher Comiczeichner«. In seinem autobiographischen Großwerk »Kiesgrubennacht« legt Volker Reiche auf noch nie im Comic gesehene Weise Rechenschaft ab über das, was ihn zum Künstler werden ließ und über das Leben als Kind in der Nachkriegszeit.
 

 


Fotos